Mitteilungsblatt September 2017

header mitteilungsblatt

Informationen / Termine

Rundschreiben der Gemeinde Geslau September 2017

(keine amtl. Bekanntmachung im Sinne der Bekanntmachungsverordnung)

Sprechzeiten des 1. Bürgermeisters: Öffnungszeiten im Rathaus:

Mittwoch: 18.00 – 20.00 Uhr Montag und Dienstag jeweils von 8.00 – 12.00 u. 13.00 – 17.00 Uhr

Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr

Telefon: Gemeinde: 09867/234 Fax: 09867/1885

Bauhof: 1835

Internet: Gemeinde: www.geslau.de

Kommunale Allianz: www.obere-altmuehl.de

e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wertstoffhof Geslau samstags von 13.00 bis 15.00 Uhr

Bauschuttdeponie samstags von 13.00 bis 15.00 Uhr

Grüngutannahme samstags von 13.00 bis 15.00 Uhr

 

Abholtermine:

Restmüll:18.09.17; 02.10.17; 16.10.17.

Papier: 15.09.17; 17.10.17.

Gelber Sack: 12.09.17; 17.10.17.

Biotonne: 11.09.17; 25.09.17; 09.10.17.

Problemmüllsammlung am Samstag, 30.09.17 von 13.45 bis 14.30 Uhr am Wertstoffhof!

 

Das nächste Mitteilungsblatt erscheint am 06. Okt. 2017.

Mitteilungen müssen bis zum 29. Sept. 2017 im Rathaus vorliegen!

Termin für die Gemeinderatssitzung

Die nächste Sitzung des Gemeinderates findet am Montag, den 02.10.2017 statt.

Zum Geburtstag übermittelt der Bürgermeister im Namen der Gemeinde die herzlichsten Glück- und Segenswünsche

  • Frau Gertraud Nölp, Gunzendorf 18 Egal wie ein Tag endet,
    zum 70. Geburtstag am 08.09.2017 ein neuer Morgen wartet
  • Herrn Friedrich Strauß, Dornhausen 8 am Horizont schon voller Freude
    zum 85. Geburtstag am 21.09.2017 auf seinen großen Auftritt.
  • Frau Luise Guttropf, Lauterbach 6
    zum 75. Geburtstag am 04.10.2017

und wünscht alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen.

Außensprechtage des Zentrum Bayern Familie und Soziales Region Mittelfranken im Landratsamt Ansbach, Crailsheimstraße 1

Die nächsten Termine für die Außensprechtage im Landratsamt Ansbach finden statt:

jeweils Dienstag, 17.10.2017; 14.11.2017 und 12.12.2017 jeweils durchgehend von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr (Weitere Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben).

Das Zentrum Bayern Familie und Soziales – Region Mittelfranken ist zuständig für das Feststellungsverfahren nach dem Schwerbehindertenrecht, die Gewährung von Elterngeld, die Zahlung von Landeserziehungs- und Betreuungsgeld, sowie die Gewährung von Blindengeld und den Vollzug des Sozialen Entschädigungsrechts (Kriegs- und Wehrdienstopfer).

Adressänderung und Umzug des AELF Ansbach

Adressänderung und Umzug des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Ansbach, ab Mitte Oktober 2017.

Das Hauptgebäude des AELF Ansbach, Rügländer Straße 1, wird abgerissen und bis zum Jahr 2020 an gleicher Stelle neben der Landwirtschaftsschule neu gebaut.

Daher wird das bisherige Gebäude im Oktober d. J. geräumt. Der Umzug erfolgt voraussichtlich in der Woche vom 09. bis 15. Oktober 2017. In dieser Zeit kann es zu Verzögerungen hinsichtlich der Erreichbarkeit und bei der Sachbearbeitung kommen.

Die Postanschrift ab dem 16.10.2017 lautet:

Philipp-Zorn-Straße 37 Postfach 11 62
91522 Ansbach 91502 Ansbach

Im Bereich Telefon, Fax, E-Mail usw. ergeben sich keine Änderungen.

Die Abteilungen Förderung, Beratung und Bildung – Sachgebiet Landwirtschaft und das Fachzentrum Pferdehaltung erreichen Sie künftig in der

Rettistraße 56

91522 Ansbach

Bitte beachten Sie, dass auf dem Gelände nur für Mitarbeiter Parkplätze zur Verfügung stehen.

Die Abteilung Beratung und Bildung – Sachgebiet Ernährung, Haushaltsleistungen finden Sie in der

Landwirtschaftsschule

Mariusstraße 24

91522 Ansbach

Die Landwirtschaftsschule ist von der Baumaßnahme nicht betroffen.

Das Fachzentrum Pflanzenbau ist weiterhin in der Mariusstraße 27 erreichbar.

Die Fachzentren Rinderzucht und Schweinehaltung sind ebenfalls weiterhin in der Kaltengreuther Straße 1 zu erreichen.

Für durch den Umzug entstehende Unannehmlichkeiten bitten wir um Verständnis.

 

Auf geht´s - zur Kirchweih in Stettberg

Liebe Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Gäste,

von Freitag, den 15.September bis Sonntag, den 17.September 2017 feiern wir unsere traditionelle und gemütliche Stettberger Dorfkirchweih. Besonders einladen möchten wir Sie zum Kirchweih Gottesdienst um 10.00 Uhr in die St. Nikolaus Kirche nach Stettberg.

Unser gutbürgerliches Gasthaus lädt Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten und Schmankerln zur Einkehr und zum Verweilen ein. Genießen Sie die Tage in froher und geselliger Runde bei guten Gesprächen. Alle Bürgerinnen und Bürger, sowie alle Gäste aus Nah und Fern, sind herzlich willkommen.

Ich wünsche Ihnen allen, auch im Namen des Gemeinderates, ein schönes Kirchweihwochenende mit viel Freude und guter Laune.

Mit herzlichem Gruß

Ihr

Richard Strauß

Erster Bürgermeister

Hinweis der Kirchweihfreunde Stettberg

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Kirchweihfreunde Stettberg heuer keine Kirchweih in Stettberg abhalten!

 

Aus dem Vereinsleben Evangelische Dorfschule Geslau – Windelsbach e.V.

Am 12. Juli 2017 fanden im Rahmen der

Jahreshauptversammlung Neuwahlen statt.

Der gesamte Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt.

Für dieses in uns gesetzte Vertrauen möchten wir uns herzlich bedanken.

Somit besteht der Vorstand aus folgenden Personen:

Birgit Kaltschmidt, 1. Vorsitzende

Birgit Mack, 2. Vorsitzende

Robert Nicklaus, Kassier

Steffi Gerlinger, Schriftführerin

Dr. Klaus Neumann, laut Satzung geborenes Mitglied.

Als Beisitzer wurden wieder in den Vorstand berufen:

Eva Kaltschmidt; Anke Moll; Sonja Stowasser.

Im vergangenen Jahr fanden vielerlei Aktivitäten und vor allem eine Vielzahl von Informations-
veranstaltungen statt.

Die Mitgliederversammlung ist der Meinung, dass bezüglich Informationen über den Sachstand und den Aufbau einer evangelischen Schule genug an Informationen weitergegeben wurde.

So wurde entschieden, dass der Vorstand sich nun auf die restliche Ausarbeitung der notwendigen Fakten zur Antragstellung konzentrieren solle. In einem Jahr wird dann im Rahmen der Mitgliederversammlung über das weitere Vorgehen entschieden werden.

Für Fragen und Anregungen stehen wir als Vorstand natürlich weiterhin persönlich und auch jederzeit per Mail zur Verfügung.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon: 09823/8591

Birgit Kaltschmidt, 1. Vorsitzende

Jugendaktion zur Bundestagswahl 2017

Am 12. September 2017 findet von 16.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr eine interaktive Podiumsdiskussion für Jugendliche mit den Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Ansbach-Weißenburg-Gunzenhausen in den Kammerspielen Ansbach (Maximilianstraße 29, 91522 Ansbach) statt.

Die Podiumsdiskussion wird außerdem zeitgleich per Live-Stream in das Jugendzentrum Neuendettelsau (Wilhelm-Löhe-Str. 26, 91564 Neuendettelsau) und das Landratsamt Weißenburg-

Gunzenhausen (Bahnhofstraße 2, 91781 Weißenburg) übertragen.

Für Jugendliche besteht die Möglichkeit Fragen über Facebook und twitter unter #roasted17 direkt an die Kandidaten zu stellen.

Alle interessierten Jugendlichen sind herzlich dazu eingeladen, Fragen zu stellen, die Live-Veranstaltung in den Kammerspielen sowie die Übertragungen in Neuendettelsau und Weißenburg zu besuchen!

Streuobstannahme beim Bund Naturschutz

Der Bund Naturschutz führt am Samstag, den 30. September seine erste diesjährige Streuobst-Annahme in Rothenburg-Bettenfeld auf dem Gelände der SHF-Steinbruchbetriebe durch.

In der Zeit von 8.00 bis 12.00 Uhr können ungespritzte Äpfel (keine Birnen!) aus Streuobstbeständen angeliefert werden. Die beteiligte Mosterei zahlt wie gewohnt zusätzlich zum Tagespreis einen Aufpreis von Euro 3,60/dt. Um in den Genuss dieses „Streuobst-Pflegebeitrages“ zu kommen, müssen die Früchte entsprechende Kriterien erfüllen: Sie müssen aus hochstämmigen Streuobstbeständen stammen, im Wirtschaftsjahr darf kein chemischer Pflanzenschutz stattgefunden haben, es müssen die Flurstücksnummern und die Gemarkung der Grundstücke angegeben werden von denen die Früchte stammen, die Beschaffenheit des Obstes muss einwandfrei sein (keine Fäulnisspuren, nur trockene, saubere Ware). Am 21. Oktober findet eine weitere Annahme statt. An diesem Termin werden auch Birnen angenommen.

Das Aufpreismodell, so der Bund Naturschutz, zielt auf diejenigen Obstmengen ab, die den Eigenbedarf übersteigen. Mit Hilfe des von der Mosterei bezahlten Streuobst-Pflegebeitrages hofft der Bund Naturschutz, dass die ökologisch notwendige Weiternutzung und Neuanlage von langlebigen Streuobstbeständen wieder interessanter wird.

Ansbacher Gesundheitstage

Die diesjährigen Ansbacher Gesundheitstage stehen unter dem Motto „Seelisch gesund – seelisch krank“. Am Sonntag, 15.10.2017 präsentieren sich in der Zeit von 11 bis 17 Uhr im Tagungszentrum Onoldia in Ansbach Einrichtungen, Verbände und Selbsthilfegruppen mit ihren Angeboten rund um die seelische Gesundheit. Der Eintritt ist frei, auf der Bühne gibt es ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Sport- und Tanzgruppen. Die Gesundheitstage werden von der Gemeindenahen Gesundheitskonferenz durchgeführt und stehen unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Carda Seidel und Landrat Dr. Jürgen Ludwig. In der Zeit vom 17.10. – 14.11. schließen sich Vorträge und Workshops zum Schwerpunktthema an. Ein Flyer mit dem vollständigen Programm liegt in allen Rathäusern im Landkreis Ansbach auf. Nähere Informationen erteilt das Landratsamt Ansbach – Gesundheitsamt, Frau Knott, Tel. 0981/468-7104,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infotag „Beruf und Familie“

Wiedereinstieg in den Beruf: Kunst? Oder? …

Ist es heutzutage für Frauen wirklich hohe Kunst, nach der Elternzeit oder längeren beruflichen Pausen eine passende Arbeitsstelle zu finden?

Finden Sie es heraus beim Infotag „Beruf und Familie“ am Donnerstag, 16.11.2017 von 9.00 bis 13.00Uhr, wieder in der neuen Umgebung im „Kunsthaus Reitbahn 3“, im Herzen der Stadt Ansbach.

Der berufliche Wiedereinstieg nach der Familienphase ist keine Entscheidung, die spontan getroffen wird. Dabei müssen viele Hindernisse überwunden werden. Es ist ein Prozess der persönlichen Orientierung sowie umfangreicher Informationsbeschaffung. Die Veranstalterinnen möchten Frauen Mut machen und sie bei der Rückkehr in das Berufsleben unterstützen.

Hinter diesem Infotag unter dem Motto: „Informieren, Austauschen, Vernetzen – Frauen starten durch!“ stehen die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Walburga Bauernfeind, von der Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg und Kristina Macan-Greve vom Jobcenter Stadt Ansbach sowie die Gleichstellungsstelle der Stadt Ansbach.

Der Besuch des Infotags ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für die Kinderbetreuung ist gesorgt. Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen bei:

Walburga Bauernfeind, Tel. 09141/871560 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kristina Macan-Greve, Tel. 0981/182718 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gleichstellungsstelle, Tel. 0981/51528 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzliche Einladung zur Veranstaltungsreihe “Vom Baby bis zum Teenager”

Die Mitarbeiterinnen der Staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen beim Landratsamt Ansbach-Gesundheitsamt bieten eine Reihe von Abendveranstaltungen für Eltern und Erzieher an.

Mittwoch, 4.10.17 – „Essen lernen – kein Problem“

Tipps zur Ernährungserziehung für Kinder im Alter von 1 bis 5 Jahren

Ulrike Kroemer, Dipl.-Oecotrophologin, AOK Ansbach

Mittwoch, 11.10.17 – „Starke Eltern – starke Kinder“ Wege zur mentalen Stärke

Dr. Siegfried Rodehau, Dipl.-Pädagoge, Ev. Schulstiftung Bayern

Mittwoch, 25.10.17 – „Notfälle im Kindesalter – Tipps für Eltern und Angehörige“

Unfall, Vergiftung, plötzliche Atemnot: Wie kann man mit einfachen Mitteln bei einem Kindernotfall Erste Hilfe leisten? Wann braucht man einen Notarzt?

Dr. Christian Maune, Chefarzt der Anästhesie u. Intensivmedizin

Dr. Stephan Englmaier, Oberarzt und Ausbilder für Säuglings- und Kinderreanimation,

beide am Klinikum Altmühlfranken, Weißenburg

Dienstag, 7.11.17 – Probiert’s mal mit Gemütlichkeit …

Wie (Familien-) Alltag spielerisch und in entspannter Atmosphäre gelingen kann.

Wie können gestresste Eltern und Kinder wieder zu mehr Ruhe und Gelassenheit finden? Wie kann Erziehung wieder mit mehr Freude gestaltet werden?

Jörg Schuster, Dipl.-Sozialpädagoge (FH) und Familientherapeut, Erziehungsberatungsstelle für den Landkreis und die Stadt Ansbach

Die Abende finden im Landratsamt Ansbach, Crailsheimstraße 1 statt. Sie beginnen jeweils um 20.00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bitte unter der Telefonnummer 0981/468-7102 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzliche Einladung zur Veranstaltungsreihe „Vom Baby bis zum Teenager“

Die Mitarbeiterinnen der Staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen beim Landratsamt Ansbach, Gesundheitsamt Dinkelsbühl bieten eine Reihe von Abendveranstaltungen für Eltern und Erzieher an.

HINWEIS: Die Veranstaltungsreihe in Dinkelsbühl und Rothenburg läuft parallel zur Veranstaltungsreihe in Ansbach! Es handelt sich nicht um die gleichen Veranstaltungen!

Mittwoch, 11.10.17 – „Essen lernen – kein Problem“

Die AOK-Ernährungsberaterin gibt Ihnen Informationen zur Ernährungserziehung und informiert Sie über eine gesunde und wohlschmeckende Kost für Kinder im Alter von 1 bis 5 Jahren.

Ulrike Kroemer, Dipl.-Oecotrophologin, AOK Ansbach

Der Abend findet im Klinikum Rothenburg, Ansbacher Straße 131, statt.

Mittwoch, 8.11.17 – Probiert’s mal mit Gemütlichkeit

Wie (Familien-)Alltag spielerisch und in entspannter Atmosphäre gelingen kann.

Wie können gestresste Eltern und Kinder wieder zu mehr Ruhe und Gelassenheit finden? Wie kann Erziehung im Alltag der Familie wieder mit mehr Freude gestaltet werden?

Jörg Schuster, Dipl.-Sozialpädagoge (FH) und Familientherapeut, Erziehungsberatungsstelle

Der Abend findet im Klinikum Rothenburg, Ansbacher Straße 131, statt.

Mittwoch, 15.11.17 – Was Ihr Kind wirklich braucht!

Wie es Ihnen gelingen kann, die Gratwanderung zwischen Überbehütung und Loslassen zu meistern und die wahren Bedürfnisse Ihrer Kinder zu erkennen.

Claudia Schauer, Elternkursleitung beim Deutschen Kinderschutzbund, Krippenpädagogin

Der Abend findet im Klinikum Rothenburg, Ansbacher Straße 131, statt.

Mittwoch, 22.11.17 – Sexualaufklärung im digitalen Zeitalter

Wie Sie sich als Eltern vorbereiten können, um für Gespräche mit Ihren Kindern über Sexualaufklärung gewappnet zu sein.

Jutta Künast-Ilg, Sozialpädagogin (FH), Landratsamt Ansbach, Gesundheitsamt Dinkelsbühl

Der Abend findet im Gesundheitsamt Dinkelsbühl, Luitpoldstraße 5, statt.

Mittwoch, 29.11.17 – Trennung und Scheidung bewältigen – was Kinder brauchen

Was Eltern dazu beitragen können, damit die Trennung der Eltern für Kinder nicht zum Trauma wird sondern gut bewältigt werden kann.

Matthias Kaller, Dipl.-Psychologe, Leiter der Erziehungsberatungsstelle für den Landkreis und die Stadt Ansbach.

Der Abend findet im Gesundheitsamt Dinkelsbühl, Luitpoldstraße 5, statt.

Mittwoch, 6.12.17 – Lernblockaden erkennen, lösen und vermeiden!

Um Schulstress zu vermeiden und das Lernen zu erleichtern, erfahren Sie hier anschaulich, was das Lernen unterstützt und was es verhindert.

Bernd Görmer, Lernberater, Trainer BDVT, NLP-Lehrtrainer.

Der Abend findet im Gesundheitsamt Dinkelsbühl, Luitpoldstraße 5, statt.

Die Abende beginnen jeweils um 20.00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung bitte unter der Telefonnummer 09851/3051 bzw. 3052 oder unter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

An alle Sparkassenkunden

Technische Fusion / Bargeld notwendig

Die Kontobestände der drei vereinigten Sparkassen Dinkelsbühl, Rothenburg und Ansbach werden zusammengeführt.

Am Wochenende vom 20.10.17, 19.00 Uhr bis 22.10.17, 19.00 Uhr stehen folgende Dienstleistungen nicht zur Verfügung:

Ein- und Auszahlungen am Geldautomaten im In- und Ausland.

Kontoauszugsdrucker und Servicegeräte, Online-Banking, S-Apps und Online- Brokerage sowie bargeldlos Einkaufen mit der SparkassenCard. Bitte statten Sie sich rechtzeitig mit genügend Bargeld aus oder nutzen Sie Ihre Kreditkarte!

Wir danken für Ihr Verständnis.

Veranstaltungen im Wildbad Rothenburg

Sonntag, 10. September ab 11.00 Uhr – Macht und Pracht – Tag des offenen Denkmals

11.00; 13.00; 15.00 Uhr Sonderführungen mit Pfr. Herbert Dersch, Treffpunkt: Rondell am Haupteingang

14.00 bis 16.00 Uhr: offenes Atelier. Matthias Böhler und Christian Orendt, Artists in Residence 2017 im Gespräch über ihre Arbeit im Wildbad Rothenburg und die Brunnen-Installation „The Schlock of Glory“. Das Sonntagscafé auf der Sonnenterrasse hat von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Donnerstag, 14. September ab 17.00 Uhr – Artist in Residence

Das Wildbad sagt danke und verabschiedet sich vom Künstlerduo Böhler & Orendt. Gelegenheit zur Begegnung mit den Künstlern und dem Kunstwerk. Grillen im Biergarten ab 17.00 Uhr.

Sonntag, 17. September, 15.00 Uhr – Pariser Hauch VI

Lieder, Arien und beliebte Operettenmelodien mit dem bekannten Bassbuffo Rémi-Charles Caufmann und seinem Begleiter Sylvain Combaluzier.

Eintritt kostenfrei; Dankeschön erwünscht. Das Sonntagscafé hat von 13.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Sonntag, 24. September, 15.00 Uhr – Soli Deo Gloria

Das Collegium musicum Rothenburg setzt den Schlussakzent der diesjährigen Reihe „Soli Deo Gloria“. Die Leitung hat Pfarrer i.R. Ernst Schülke

Eintritt kostenfrei; Dankeschön erwünscht. Das Sonntagscafé hat von 13.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Sonntag, 1. Oktober, 15.00 Uhr – Reichsstadt-Blech

Das Bläserensemble „Reichsstadt-Blech“ unter Leitung von Herbert Meißner beschließt die diesjährige Reihe „Kultur um 15 Uhr“ im Sonntagscafé. Eintritt kostenfrei; Dankeschön erwünscht.

Das Sonntagscafé hat von 13.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Dienstag, 3. Oktober, 15.00 Uhr – Geschichte und Geschichten

Pfr. Herbert Dersch gibt interessierten Gästen wieder besondere Einblicke ins Wildbad und seinen schönen Park. Treffpunkt zu der rd. 1-stündigen Sonderführung ist das Rondell am Haupteingang.

Eintritt kostenfrei; Dankeschön gerne.

Freitag, 13. Oktober, 10.30 bis 17.00 – 9. Kunstsymposium

Unter dem Thema „Sehnsuchtsorte“ findet das 9. Kunstsymposium der Ev. Luth. Kirche in Bayern in der ev. Tagungsstätte Wildbad Rothenburg statt. Vorgestellt wird das Format „art residency wildbad“, dessen Beginn die Installation des Künstlerduos Böhler & Orendt im Park des Wildbads markiert.

Anmeldung zur Tagung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Kosten: 20 €

17.15 Uhr: öffentliche Übergabe der Skulpturen-Gruppe von Böhler & Orendt.

Freitag bis Samstag, 20. bis 22. Oktober – Arbeit und Zeit

Das 7. Forum Kirche – Wirtschaft – Arbeitswelt des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt (kda Bayern) in Zusammenarbeit mit dem Wildbad Rothenburg beschäftigt sich mit dem Thema „Arbeitszeit in der Digitalen Gesellschaft“.

Weitere Informationen zu Tagungsgebühren und Anmeldung: www.kda-bay.de; www.wildbad.de oder im Wildbad Rothenburg unter Tel.: 09861/9770.

Für Tagesgäste: Der Besuch der öffentlichen Vorträge am 20.10. kostet 10,50 € (incl. Kaffeepause).

Second-Hand-Basar in Wörnitz

Am Sonntag, den 01.10.2017 veranstaltet der Elternbeirat der Ev. Kita St. Martin in Wörnitz seinen Basar. Angeboten wird alles für das Kind (Spielsachen, Kleider, usw.).

Kaffee und Kuchen, auch zum mitnehmen!

Bücherflohmarkt (Romane, Sach- und Kochbücher).

Beginn: von 12.00 Uhr bis 15.30 Uhr (Schwangere ab 11.30 Uhr).

Listen zum Verkauf erhalten Sie ab dem 11.09.2017 unter der Emailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Info unter 0160-97933931

Kindersachenbasar mit Kinderflohmarkt in Wettringen

Am Sonntag, den 10.09.2017 von 14.00 bis 16.00 Uhr findet unser Basar im Gemeindehaus in Wettringen statt. Auf 2 Etagen kann wieder alles von Baby und Kinderkleidung, sowie Spielzeug und Babybedarf usw. gekauft werden. Infos und Anmeldungen gibt es ab dem 01.09.2017 unter der Tel.-Nr. 0162-6295091.

Aufbau ab 13.00 Uhr.

Der Kindergarten Wettringen freut sich auf Euer Kommen.

Die TSG Geslau / Buch am Wald informiert:

Nach der Sommerpause finden wieder folgende Sportstunden in der Turnhalle in Geslau statt:

Ab Mittwoch, den 13.09.17 wöchentlich jeweils von 19 – 20.00 Uhr:

Fit in den Herbst, Gymnastik mit Martina Döbel

Ab Montag, den 18.09.17: von 15.30 – 16.30 Uhr Eltern-Kind-Turnen (Kleinkinder mit einem

Eltern- oder Großelternteil)

von 16.30 – 17.30 Uhr Kinderturnen für 1. + 2. Klasse und

Vorschulkinder (die Vorschulkinder müssen mind. 5 Jahre alt sein)

von 17.30 – 18.30 Uhr Kinderturnen für 3. – 6. Klasse

Weitere Termine sind an folgenden Montagen: 25.09.17 / 02.10.17 / 09.10.17

Nach den Herbstferien finden diese Kinderturnstunden wieder wöchentlich statt.

Für die Stunde von 16.30 – 17.30 Uhr suche ich noch dringend Unterstützung!

Es wäre schön, wenn sich ein oder zwei Erwachsene finden würden, die bei der Durchführung der Turnstunde mit dabei sind und die Kinder im Alter von 5 – 8 Jahren mit bereuen können.

Rückmeldungen oder Fragen bei Martina Freund unter Telefon: 09867/1717.

Mitteilungen des BBV

Beim diesjährigen Marktplatzfest wurde eine Tortenschaufel nicht abgeholt. Die Tortenschaufel ist an der Rückseite mit Tesaband markiert.

Vom vorletzten Marktplatzfest ist eine eckige Bachform von Vemina übriggeblieben.

Beide Sachen können bei Irmgard Schmidt in Steinach (Tel. 790) abgeholt werden.

Schützenverein Geslau

Wer hat Lust an der Kirchweih in Geslau Donnerstag oder Montag (12.10. oder 16.10.) zu bedienen?

Gesucht werden freundliche Bedienungen, die Spaß an der Freude haben (m/w ist egal).

Bitte meldet Euch!

Barbara Ernst, Tel.: 09843/1618

Anita Madl, Tel.: 09867/94983

VDK Ortsverband Geslau – Buch a. W.

Einladung zur Informationsveranstaltung (auch für Nichtmitglieder)

Sonntag, 24. September 2017 um 14.00 Uhr im Gasthaus Planner, Buch am Wald

  • Testament, Schenken und Erben

Erben und vererben, was muss ich beachten? Brauche ich ein Testament? Wie erstelle ich ein Testament? Welche Form muss dieses haben? Benötige ich hierzu einen Notar? Welche Möglichkeiten der Aufbewahrung des Testaments gibt es? Was ist ein sog. „Berliner Testament“?

Wenn man die gesetzliche Erbfolge näher untersucht, stellt man in den allermeisten Fällen fest, dass diese von den Beteiligten entweder so überhaupt nicht oder aber nur in modifizierter Form gewünscht wird. Ein klassischer Irrtum, dem leider viele Eheleute unterliegen, besteht darin, dass Eheleute häufig davon ausgehen, dass im Falle des Todes eines der Ehepartner der andere sowieso automatisch Erbe wird und erst nach seinem Tod die gemeinsamen Kinder. Die gesetzliche Erbfolge regelt diesen Fall jedoch ganz anders. Vor diesem Hintergrund verabsäumen leider viele, rechtzeitig ein Testament zu errichten und die Erbfolge so zu regeln, wie sie es eigentlich haben wollen.

Des weiteren kann die Geltendmachung von Pflichtteilsansprüchen einen Erben in große finanzielle Bedrängnis bringen!

Den eigenen Nachlass zu regeln, ist nicht immer einfach. Wir beantworten häufig gestellte Fragen und geben Tipps zu typischen erbrechtlichen Situationen.

Referentin: Sabine Weidner, Generationenberatung IHK-Valoro AG

Grit Rückert Rechtsanwältin

Übungen der FFW Geslau

Gesamtwehrübung am Mittwoch, 20.09.17 um 19.00 Uhr

Jugendübung am Freitag, 22.09.17 um 19.00 Uhr

Gesamtwehrübung am Mittwoch, 04.10.17 um 19.00 Uhr

Jugendübung am Freitag, 06.10.17 um 19.00 Uhr

Um vollzähliges Erscheinen wird gebeten! Der Kommandant

TÜV-Termin bei der Fa. Wagner, Geslau

Der nächste TÜV-Termin bei der Firma Gerd Wagner, Kreuthfeldstraße 6, Geslau findet am Mittwoch, den 27.09.2017 statt. Um Voranmeldung unter Tel. 217 wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Richard Strauß, 1. Bgm.